Katholische Kirchengemeinde Heilige Familie in Lichterfelde mit den Kirchen Heilige Familie und St. Annen



Home

Aktuell

Gottesdienstzeiten

Mitmach-Gruppen

Kinder-und Jugendarbeit

Unsere Gemeinde

Verein der Freunde Kirchbauverein Stiftung

Kirchenmusik

Pfarrgemeinderat

Links

Kontakt

Kita



Wöchentlich bestens informiert...
Der Newsletter ersetzt und erweitert mündliche Vermeldungen und so manchen zusätzlichen "Flyer".

Angebote im Advent und für Weihnachten zum Download







In Audienz beim Papst...





Weihnachtskonzert
in der Johannes-Gemeinde
am 17.12. um 18 Uhr
Mozart: Krönungsmesse und
Bach: Weihnachtsoratorium




Sonderdruck zur Entwicklung der pastoralen Räume.
Auf der Seite 7 kommt auch die HEILIGE FAMILIE vor...


Erste Gemeindefahrt in unserem pastoralen Raum nach Norwegen vom 30.04.2018 bis 10.05.2018 zum gegenseitigen Kennenlernen.
Anmeldung und Programm hier zum Download.
Anmeldeschluss: 07.01.2018
Alle Infos zur Sternsinger-Aktion 2018...


Grußwort für den Monat Dezember


Liebe Gemeinde,

im Advent bereiten wir uns darauf vor, und zu Weihnachten feiern wir die Geburt Jesu vor 2000 Jahren. Aber das ist vielleicht nur eine Seite des Festes.

Eine andere könnte sein, dass wir die Wiedergeburt Jesu feiern, ja feiern sollten!
Das hat gar nichts mit einer Re-inkarnation zu tun, sondern eher mit dem, was der berühmte Angelus Silesius so formulierte: „Wird Christus tausendmal zu Bethlehem geboren und nicht in dir, du bleibst noch ewiglich verloren.“
Es kommt also darauf an, dass heute Jesus neu Menschengestalt annehmen und als Menschenkind gefunden und geliebt werden möchte. Er liebt dabei ein ganz besonderes „Versteckspiel“, er möchte sich in den Armen und Geringsten, in den Leidenden und Ausgegrenzten finden lassen.

In Betlehem war er so: Arm, gering, Kälte leidend, obdachlos im Stall. Die wachsamen Hirten haben ihn gefunden und erkannt. Die Weisen aus der Ferne haben die Zeichen des Himmels und der Erde zu deuten gewusst und ihn gefunden. Keine Marktschreier und Mächtige haben Notiz von ihm genommen. Er kam als bedürftiges Kind zu uns Bedürftigen. Engel haben auf ihn hingewiesen...

Versuchen wir Weihnachten zu feiern als Suche nach Jesus, der auch heute geboren werden möchte dort, wo Menschen mit ihren Sehnsüchten und Leiden auf Besserung und Linderung warten.
Vielleicht warten diese Menschen auf uns, dass wir ihnen sagen: „Wir haben Jesus gefunden“. Etwas Schöneres können wir uns zu Weihnachten nicht sagen. Diese Botschaft ist das Geschenk, das alle Menschen froh macht.

Eine frohe und erfüllte (vor)weihnachtliche Zeit wünscht Ihnen

Ihr
Konrad Heil
-Pfarrvikar-



Grußwort zum Ausdrucken...








03088621420 - die Telefonnummer der Sterbeseelsorge
im pastoralen Raum "Berliner Südwesten".
Trotz Priestermangel soll jeder einen priesterlichen Beistand in den letzten Momenten bekommen, der es möchte...



Zurück zum Menü...



Besucherklicks seit Februar 2015: counter - Statistik der Besucherklicks in 2015 , 2016 , 2017

Impressum